Rufen Sie mich an unter

schreiben Sie mir ein Mail

Home

Seit bald 20 Jahren baue ich Websites. Angefangen mit einfachen HTML Seiten, welche mit der Zeit durch CSS "verschönert" werden konnten, fügten sich im Laufe der Jahre immer neue Tools und Technologien meinem Repertoire hinzu.
Neben HTML5 + CSS3 Seiten, kann ich ihnen auch ein CMS mit Wordpress oder mit Webflow bereit stellen.
Letzteres garantiert den einfachen Aufbau einer responsiven Site, clean Code und je nach Wunsch, die Ausführung als CMS, das von ihnen einfach gewartet werden kann und in der CMS-Version mit einem Live-Editor ausgestattet ist!
Nehmen sie mit mir Kontakt auf.

Portfolio

anatinna trionfini

praxisgemeinschaftamgleis.ch

Als One-Page geplant. Schlussendlich mit Unterseiten.
Jedes Praxismitglied hat andere Arbeitsschwerpunkte und unterschiedlichen theoretischen und praktischen Hintergrund, der so aufgezeigt wird.

Techniken

HTML5, CSS3, Google-Maps Integration

anatinna trionfini

andreasbeerli.ch

Skeleton-Grid und möglichst einfacher und direkter Aufbau der Site.
Kunde führt die Aktualisierungen selber durch, mittels FileZilla und TextWrangler.

Techniken

HTML5, CSS3, JS

anatinna trionfini

paarcoaching.ch

Responsive One-Page Website für eine psychologische Beratungspraxis in Zürich.
Slider zu den einzelnen Menupunkten.

Techniken

HTML5, CSS3, JS

anatinna trionfini

cabinethérapeutique.ch

Wordpress CMS mit Child-Theme des twentyeleven Themes.

Wenige Anpassungen. Die Kundin hat das meiste selbst gemacht.

Techniken

HTML5, CSS3, JS

anatinna trionfini

yoga-karl.ch

Mit dem YAML 3.2 Framework gebaut.
Sicherer Seitenaufbau auf allen gängigen Browsern.
Gut lesbar auf Tablets.
Schon etwas in die Jahre gekommen. Redesign ist in Arbeit.

Techniken

HTML5, CSS3, JS

anatinna trionfini

pneu-helfenstein.ch

Einfache Responsiveness mit dem 1140px Grid.
Eine Datenbank für die Pneuverwaltung wurde separat erstellt.
Einfaches Redesign 2014 mit dem Foundation 5.4.6 Framework als Basis.

Techniken

HTML5, CSS3, JS

Jahr

2012
2014

... zur Website
anatinna trionfini

atrionfini.ch

Seite einer Psychotherapeutin mit verschiedenen Unterseiten, die ihre Arbeit beschreiben.

Die bestehende Seite wurde nur leicht angepasst und um den Menupunkt "Diverses" erweitert, unter welchem monatliche News zu Büchern hochgeladen werden können.

Mit Webhosting Plus inklusive.

Techniken

HTML5, CSS3, JS

iyengar yoga

iyengar-yoga.ch

Mit dem YAML 3.2 Framework gebaut.
Sicherer Seitenaufbau auf allen gängigen Browsern.
Gut lesbar auf Tablets.
Die Seite ist schon etwas in die Jahre gekommen und nicht vollständig responsiv.

Techniken

HTML5, CSS3, JS

nach oben

Webdesign

Responsive Webdesign

Responsive Webdesign ist ein von Ethan Marcotte 2010 in einem Artikel in „A List Apart“ erstmals benutzter Begriff, der in den Jahren zuvor schon mit „liquid“, „flexible“ oder „fluid“ bezeichnet wurde. Er beschreibt ein gestalterisches und technisches Paradigma zur Erstellung von Websites, so dass diese auf Eigenschaften des jeweils benutzten Endgeräts, vor allem Smartphones und Tablets, reagieren können.

Der grafische Aufbau einer responsiven Website erfolgt anhand der Anforderungen des jeweiligen Gerätes, mit dem die Site betrachtet wird.
Dies betrifft insbesondere die Anordnung und Darstellung einzelner Elemente, wie Navigationen, Seitenspalten und Texte, aber auch die Nutzung unterschiedlicher Eingabemethoden von Maus (klicken, überfahren) oder Touchscreen (klicken, wischen).

Technische Basis hierfür sind die neueren Webstandards HTML5, CSS3 (hier insbesondere die Media Queries) und JS.Im Jahr 2016 sollte eine Website responsive sein, weil das Fehlen von Responsivness unter anderem zu einer Rückstufung im Page Ranking bei Google führt.

Webdesign Phasen

Webdesign ist ein Prozess, der in verschiedenen Phasen abläuft, die nicht immer ganz klar voneinander abzugrenzen sind. Die hier vorgeschlagene Reihenfolge kann, je nach Projekt, auch anders ablaufen.

1. Planen

Die Planung Ihrer neuen Webseite beginnt an verschiedenen Ausgangspunkten. Einerseits sind Überlegungen zur Zielgruppe wichtig, andererseits soll das Zusammenstellen von Inhalten von Anfang an Teil des Prozesses sein.
Wer wird Ihre Website besuchen? Welche Interessen könnten diese Besucherinnen haben?
Welche Inhalte wollen Sie präsentieren? Welche Texte, Bilder, welches Audio- oder Videomaterial soll berücksichtigt werden? Das reservieren eines Domainnamens gehört ebenfalls zur Planung. Falls Sie keinen Serverplatz haben, kann ich Ihnen ein günstiges Hosting anbieten.

Mit Hilfe von Wireframes oder auf einer Testseite, werden die Struktur und der Informationsfluss auf der Seite dargestellt. So wird schnell klar, wo etwas fehlt, was möglicherweise zu viel oder eine Wiederholung ist.

2. Konzept

3. Designen

Die Planung Ihrer neuen Webseite beginnt an verschiedenen Ausgangspunkten. Einerseits sind Überlegungen zur Zielgruppe wichtig, andererseits soll das Zusammenstellen von Inhalten von Anfang an Teil des Prozesses sein.
Wer wird Ihre Website besuchen? Welche Interessen könnten diese Besucherinnen haben?
Welche Inhalte wollen Sie präsentieren? Welche Texte, Bilder, welches Audio- oder Videomaterial soll berücksichtigt werden? Das reservieren eines Domainnamens gehört ebenfalls zur Planung. Falls Sie keinen Serverplatz haben, kann ich Ihnen ein günstiges Hosting anbieten.

Nach Abschluss der beiden ersten Phasen wird mit HTML5 und CSS3 und Javascript die Website nach neuesten Standards gebaut, sodass Sie sicher sind, dass Ihre Site in modernen Browsern richtig dargestellt wird.
Auf Wunsch können auch Hacks eingerichtet werden, die Ihnen die Abwärtkompatibilität zu IE 6 + 7 garantieren, obwohl diese beiden Browser in der Schweiz nur noch von ca. 2.17% Desktops (Quelle Januar 2015: Marketshare) benutzt wird.
Bei den mobilen Geräten sind die Darstellungsprobleme vernachlässigbar, da sich IE hier mehr an die Standards hält, da „best practices“ im Google-Ranking begünstigt werden.

4. Entwickeln

5. Launch

Bevor Ihre Site online geht, wird sie ausgiebig getestet.
Nach Bedarf werden Sie in der Pflege Ihrer Inhalte geschult.
Ob die Aktualisierung Ihrer One-Page-Seite mittels File-Zilla und TextWrangler, oder die Handhabung ihres WordPress-CMS, ich begleite Sie weiter und sorgen dafür, dass Ihr Auftritt einen guten Start hat.

Damit Ihre Seite gefunden wird, gibt es heute verschiedene SEO Massnahmen, damit Ihr Angebot möglichst weit oben in den Rankings der Suchmaschinen erscheint.
Lesen Sie dazu hier mehr!
Ich bin weiterhin präsent, wenn Sie Fragen bezüglich Ihrer Website haben, oder Ihre Seite ein Update nötig hat.
Rufen Sie mich an (+41 79 325 31 08) oder schreiben Sie mir ein Mail

6. Finden

nach oben

CMS

1. Was ist ein CMS

Die in Datenbanken abgelegten Inhalte können von verschiedenen Autoren mit unterschiedlichen Zugriffsrechten bedient werden. Und dies ohne grosse Programmier- oder HTML-Kenntnisse.
Wobei zu berücksichtigen ist, dass grundlegende Kenntnisse graphischer Benutzeroberflächen wie Word oder Excel von Vorteil sind.

2. Brauche ich ein CMS ?

Wenn der von Ihnen dargebotene Inhalt auf Ihrer Webseite laufenden Änderungen unterworfen ist, drängt sich ein CMS auf.
Meiner Erfahrung nach werden heute jedoch zu oft CMS eingesetzt, da sich damit mehr Geld verdienen lässt als mit einfachen HTML-Seiten.
So komme ich mit Neukunden in Kontakt, die seit Jahren ein teures Typo3 CMS haben, bis heute jedoch noch keine eigene Änderung vorgenommen haben und nach dieser langen Zeit auch nicht mehr wissen, was Ihnen der CMS-Verkäufer damals über die Bedienung erklärt hat.
Im schlimmsten Fall haben sie das Passwort verlegt und die CMS-Firma gibt es nicht mehr.

3. Welches CMS ?

Das Angebot im Internet ist riesig. Es gibt CMS für alle Plattformen und in den verschiedensten Programmiersprachen.
Weit verbreitete CMS wie Contao, Drupal, Joomla oder WordPress werden mit grosser Wahrscheinlichkeit weiter entwickelt und allfällig auftauchende Sicherheitslücken können durch laufende, automatisierte Updates geschlossen werden.
Neue Systeme drängen auf den Markt. Dabei spielen Bedienbarkeit und einfache Entwicklung eine grosse Rolle.
Zu erwähnen sind hier Baukastensysteme wie WIX oder Webflow, die neben einer visuellen Entwicklungsumgebung HTML, CSS und JavaScript im Hintergrund schreiben. Bei Webflow vereinfacht in der CMS-Version ein Editor, der direkt aus dem Browser bedienbar ist, die Anpassung der Inhalte und umgeht damit das kompliziertere Wechseln zwischen Backend und Frontend.

Wordpress

WordPress ist eine freie Software, die unter der GNU General Public License (GPLv2) lizenziert ist.
Ursprünglich als Blogsoftware veröffentlicht, hat sich WP im Laufe der Jahre zum umfassenden CMS entwickelt, das mit Hilfe von PlugIns inhaltlich erweitert werden kann.
Sogenannte „Themes“ bieten den Nutzern ein riesiges Angebot an bereits erstellten Layout-Vorlagen. Neben frei erhältlichen Themes, kann man auch professioneller entwickelte, bzw. solche mit mehr Features gegen Bezahlung erwerben.

Child-Themes

WordPress-Entwickler veröffentlichen jedes Jahr ein frei zugängliches, neues Theme, jeweils nach dem laufenden Jahr benannt. Zum Beispiel twentyfourteen, twentyfifteen, twentysixteen. Diese bilden eine solide Basis zur Entwicklung von Child-Themes, die auf dieser Basis aufbauen und von der Vorlage erheblich abweichen können, je nach Aufwand, den man betreiben will.

Studio Press

Mehr Auswahl möglicher Templates bieten die Studiopress-Entwickler. Diese professionell erstellten Themes bauen auf dem Genesis-Framework auf (Link führt zu einer Seite, die den Nutzen des Frameworks kurz und bündig erklärt) und lassen sich einfach den Wünschen der Kunden anpassen.
Zur Templateauswahl von Studiopress.

Webflow

Webflow ist mehr als ein CMS. Mit dieser intuitiv zu bedienenden grafischen Oberfläche können responsive Webseiten ohne vertiefte Codekenntnisse hergestellt werden.
Wissen über HTML5 oder CSS3 sind von Vorteil, weil damit der Designer schneller an sein Ziel gelangt und auch weiss, was "unter der Haube" abgeht.
Die verschiedenen Bezahlpläne erscheinen im ersten Moment teuer. Doch viele Features sind in Webflow fest integriert. So kann die Seite mit zugehörigem Hosting direkt auf den Server geladen werden.
Alle SEO-Angaben werden in den Projekt-Settings abgespeichert, genauso die SSL-Funktion, die die Seite sicherer macht und bei Google zu höherem Ranking führt.
Das Zückerchen ist jedoch die Bearbeitungsfunktion direkt im Browser. Wo sich WordPress Nutzer zuerst ins Backend einloggen und dann die richtige Seite finden müssen, steht Nutzenden des Webflow CMS mit dazugehörigem Hosting ein Editor zur Verfügung.

nach oben

Kontakt

Schreiben Sie mir hier ein Mail oder telefonieren Sie mir.

Vielen Dank! Ihre Mitteilung wurde versandt.
Oops! Irgendwas lief da schief. Versuchen Sie es noch einmal. Danke.
Stefan Ecker
Steinberggasse 54
8400 Winterthur
+41 79 325 31 08